17.2.10

Vogelgrippe und Waldsterben?

















Mittlerweile zum täglichen Klick und Institution geworden, verabschiedet sich Leo Leowalds Zwarwald nach sechs (!) Jahren aus den Weiten des Internets. Experten befürchten die Rückstufung von Web 2.0 auf Web 1.8 durch andere Experten. Allein der Hoffnungsschimmer, daß es nach Ostern vielleicht eben doch "irgendwie" weitergehen könnte, weist eine Kollabierung des Systems notdürftig in seine Schranken.

Wie immer, wenn etwas Großes aufhört zu atmen (Michael Jackson?), beginnt der Run auf die Erinnerungsstücke… Also: Schnell noch einkaufen, bevor nichts mehr über ist!

Kondolenzbesuche bitte hier…

Kommentare:

lassmann hat gesagt…

wimmer!

Maqz hat gesagt…

Aber am Montag bist Du doch weiterhin der Zwar-Waldhüter, oder?

Herr Gilke hat gesagt…

Thomas Gilke ist:

"DER FÖRSTER VOM ZWARWALD"

Ja, doch, hm, sieht so aus. Näheres im Zwarwald. Dann.

dynamind hat gesagt…

Andie:
Schuluchz...pauken Sie und da raus Don Gilke. Machen SIE ihm ein Angebot das er nicht ablehnen kann...